Anwohnerinnen und Anwohner in Hohenhain und Mausbach bekommen Glasfaser bis ins Gebäude

  • Highspeed-Internetzugänge für rd. 300 Haushalte und Gewerbetreibende in Hohenhain und Mausbach
  • Glasfaserausbau beginnt voraussichtlich im dritten Quartal 2024
  • E.ON Highspeed Produkte unter www.eon-highspeed.com/freudenberg

Es steht fest – die Freudenberger Ortsteile Hohenhain und Mausbach können sich über einen kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss freuen. Die Vermarktung für das schnelle Internet war erfolgreich und es haben sich genügend Anwohnerinnen und Anwohner für den kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss gemeldet. Die Anschlüsse bieten eine Geschwindigkeit von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde. Damit haben Kundinnen und Kunden den schnellsten Anschluss und hervorragende Stabilität für gleichzeitiges Streaming, Gaming und Homeoffice und sind bestens für die Zukunft vorbereitet. Nach der erfolgreichen Vermarktung beginnen die Ausbauarbeiten für das schnelle Internet in Hohenhain voraussichtlich im dritten Quartal 2024.

Bürgermeisterin Nicole Reschke zeigt sich erfreut über die erfolgreiche Vermarktung: „Ich freue mich sehr, dass sich genügend Haushalte und Gewerbetreibende für die Zukunftstechnologie Glasfaser entschieden haben, sodass der Ausbau tatsächlich stattfinden kann. Eine gut ausgebaute Breibandinfrastruktur mit schnellem und flächendeckendem Internet ist für unsere Stadt von enormer Bedeutung für eine positive Wirtschaftliche Entwicklung.“

„Mit diesem Projekt legen wir weitere Grundsteine für eine sichere und moderne Digitalisierung in einer weiteren Stadt in Deutschland. Glasfaserleitungen, die bis ins Gebäude gelegt werden, sind der Standard für die Zukunft. Eine leistungsstarke, digitale Infrastruktur wird immer wichtiger. Wir freuen uns, die Stadt Freudenberg bei dem Ausbau unterstützen zu können und weiteren Bürgerinnen und Bürgern sowie Gewerbetreibenden einen Glasfaser-Hausanschluss anbieten zu können“, betont Miroslav Broser, Manager für Regionale Kooperationen bei Westconnect.

Auch in den Stadtteilen Bühl und Oberholzklau können sich Interessierte für einen Glasfaser-Hausanschluss bei Westconnect melden. Die Vermarktung dort beginnt zum 1. Mai 2024. Weitere Informationen folgen in Kürze. Darüber hinaus plant Westconnect auch die Vermarktung in den Stadtteilen Niederndorf und Plittershagen noch in diesem Jahr. Zu den jeweiligen Vermarktungsterminen gibt Westconnect rechtzeitig weitere Informationen bekannt.

Weiterhin haben alle interessierten Anwohnerinnen, Anwohner und Gewerbetreibende die Möglichkeit, sich noch, solange der Bagger noch in ihrer Straße ist, einen kostenlosen Breitbandanschluss bis ins Haus zu sichern und somit die später fälligen Anschlusskosten über rund 1.500 Euro vermeiden. Voraussetzung dafür ist der Abschluss eines E.ON Highspeed Produktes über zwei Jahre. Damit kann der Anschluss nach Bau und damit das schnelle Internet direkt genutzt werden.

Über einen Verfügbarkeitscheck können Anwohnende sowie Gewerbetreibende sofort prüfen, ob ihr Gebäude im Vermarktungsgebiet liegt oder nicht. Der Verfügbarkeitscheck ist rund um die Uhr unter http://www.eon-highspeed.com/freudenberg möglich. Auskünfte über Produkte und Services gibt es zudem unter der Rufnummer 0221 – 177 32 629.